Institute for Documentology and Scholarly Editing

a catalog of

Digital Scholarly Editions

material: papers

A - B - C - D - E - F - G - H - K - L - M - P - R - S - W

A

main page top of page

Adams Family Papers - An Electronic Archive

Ed. by Nancy Heywood et al., Boston (MA), Massachusetts Historical Society, 2003. "The Adams Family Papers: An Electronic Archive presents selections from the most important manuscript collection held by the Massachusetts Historical Society. Digital images of the letters exchanged between John and Abigail Adams, John Adams's diary, and John Adams's autobiography are presented alongside transcriptions." [from resource]

Akten der Reichskanzlei, Weimarer Republik

cf. Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik

Anthony, Susan B.

cf. The Model Edition Partnership: Papers of Elizabeth Cady Stanton and Susan B. Anthony

B

main page top of page

Beethoven-Haus Bonn - Digitales Archiv

Hg. vom Beethoven-Haus Bonn, 2004-. Das Digitale Archiv erschließt die Sammlungen des Beethoven-Hauses, vor allem Musikhandschriften, Erstausgaben, Briefe und Bilder. Ende 2011 enthielt es über 6.100 Dokumenten auf 37.300 hochwertigen Farbscans, 1.600 Audiodateien (Musikbeispiele und Hörbriefe) und 7.600 Textdateien. Porträts und topographische Darstellungen kontextualisieren die Dokumente. Eine hochaufgelöste Bildqualität aller digitalen Dokumente sowie Einspielungen aller Werke in voller Länge stehen im Intranet des Beethoven-Hauses zur Verfügung.

The Alexander Graham Bell Family Papers

Presented by the Library of Congress, Washington D.C., 2000. Ein digitales Archiv, das sich durch die Abbildung und Transkription, die inhaltliche Erschließung (Themen, Namen etc.), die Bereitstellung von kontextualisierendem Zusatzmaterial, die Schaffung einer allgemeinen Ordnungs- und Zugangsstruktur, zusätzliche Nutzungswege ("Special Presentations") und eine ausgefeilte Suchoberfläche dem Konzept der "Edition annähert".
Sehr ähnlich, aber weniger weit ausgebaut sind auch die Thomas Jefferson Papers, ebenfalls an der Library of Congress.

Nachlass Franz Brümmer

Verantwortet von Roland Berbig und Jutta Weber, Berlin, Staatsbibliothek Berlin, 2007-. "Auf dieser Website entsteht die digitale Edition des lexikographischen Nachlasses Franz Brümmer (1836-1923). [...] er war unter anderem Herausgeber eines der wichtigsten Schriftstellerlexika seiner Zeit, des Lexikons der deutschen Dichter und Prosaisten des 19. Jahrhunderts. Für dieses Lexikon ließ sich Brümmer biographische und bibliographische Informationen von und über deutschsprachige Schriftsteller zuschicken. Er trug verschiedene Dokumente über verstorbene, aber gleichermaßen und mit außerordentlicher Gründlichkeit auch über noch lebende Schriftsteller zusammen. Sein umfangreicher Nachlass mit ca. 6000 eigenhändigen Autobiographien von deutschen Schriftstellern aller denkbaren literarischen Richtungen liegt seit 1918 in der Königlichen Bibliothek (der heutigen Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz). [...] der Nachlass Franz Brümmers [soll] elektronisch erschlossen und schrittweise ediert werden. Die Ergebnisse der laufenden Arbeit werden hier veröffentlicht. Im Vordergrund stehen die von Brümmer nicht (mehr) für das Lexikon verwendeten Materialien aus seinem Nachlass. [...] inzwischen [sind] sämtliche Materialien aus über 250 Nachlassmappen auf dieser Seite veröffentlicht worden [...]. Seitdem wird die Edition sukzessive fortgeführt und werden Transkriptionen zu den bislang nur als Bild verfügbaren Materialien erstellt." [from resource]
Siehe auch die Beschreibung des Projekts der Digitalen Edition.

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung

Hg. von verschiedenen Editoren im Auftrag des Bundesarchivs, Koblenz, Bundesarchiv, kein Jahr der Erstveröffentlichung angegeben. Digitale Ausgabe auf der Grundlage der gedruckten Edition. Die Druckausgabe erscheint weiterhin kontinuierlich und wird parallel digital bereit gestellt. In 2012 standen die Protokolle für die Jahre 1949 bis 1966 zur Verfügung.

C

main page top of page

The Diary, Correspondence, and Papers of Robert "King" Carter of Virginia, 1701-1732

Ed. by Edmund Berkeley Jr., Charlottesville (VA), University of Virginia Library, 2000-2007. "This site includes transcriptions of the diary, correspondence, and papers of the richest and most important man of his day in Virginia [...]". Transcriptions are presented on two levels: in "original spelling" and "modern spelling". [from resource] The texts are linked to commentaries and registers (persons, places, and things).

The Willa Cather Archive

Ed. by Andrew Jewell, Lincoln (NE), University of Nebraska, 1997-. "The Willa Cather Archive is an ambitious endeavor to create a rich, useful, and widely-accessible site for the study of Willa Cather's life and writings. [...] It now includes, in a fully-searchable format, digital transcriptions of five Cather books (copyright law forbids digitally republishing her post-1922 works), all of her short fiction pre-1912, her interviews, speeches, and public letters, her uncollected nonfiction from the 1910s, the complete run of Cather Studies, the back issues of Teaching Cather, a large gallery of photographs, multiple biographies, announcements and news from the Cather scholarly community, virtual tours of Cather-related locales, and much more." [from resource]

The Model Edition Partnership: Documentary History of the First Federal Congress

Ed. by Charlene Bangs Bickford, Washington D.C., -2009. (older version)Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

The Model Edition Partnership: Documentary History of the Ratification of the Constitution and the Bill of Rights

Ed. by John P. Kaminski et al., Columbia (SC), University of South Carolina / Model Editions Partnership, 1999-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

D

main page top of page

DDR

cf. Die DDR im Blick der Stasi. Die geheimen Berichte an die SED-Führung

The Model Edition Partnership: The Frederick Douglass Papers

Project lead by John R. McKivigan, Indianapolis (IN), Indiana University / Purdue University, 1999-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Douglass, Frederick

cf. The Model Edition Partnership: The Frederick Douglass Papers

E

main page top of page

Thomas A. Edison Papers

Ed. by Paul Israel et al., Newark (NJ), Rutgers University, 2005-. "The Digital Edition presents the documentary resources of the Edison Papers to greater advantage and to a much wider and more diverse audience than the book and microfilm editions. Nearly 180,000 document images are now available in digital format. Currently, the Digitial Edition includes documents scanned from Parts I-III of the Microfilm Edition, along with items from Outside Repositories, including private collections. [...] the Digital Edition provides powerful search capabilities enabling users to search for authors, recipients, and names mentioned in a database of 124,000 document records and 20,300 names. The database also includes documents from Part IV and Part V (in-progress) of the microfilm edition as well as material from the Outside Repositories that have been indexed but not yet digitized. Another feature enables users to search for words and phrases appearing in the approximately 4,000 targets (descriptive introductions) to the folders and volumes. Through the series notes, the edition provides links to targets at the series, subseries, and folder or volume levels. It also provides a list (with linked images) of all records in a particular folder or volume when the associated target is brought to the screen." [from resource]

Eisenhower, Dwight D.

cf. The Model Edition Partnership: The Papers of Dwight David Eisenhower

The Model Edition Partnership: The Papers of Dwight David Eisenhower

Ed. by Daun R. van Ee and Louis Galambos, Baltimore (MD), Johns Hopkins University, 1999-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

F

main page top of page

First Federal Congress

cf. The Model Edition Partnership: Documentary History of the First Federal Congress

The Papers of Benjamin Franklin

Ed. by David W. Packard, Los Altos (CA), Packard Humanities Institute, 1988 [CD-ROM-Version] - 2006 [online-version]. "A digital version of the Franklin Papers, created and maintained by the Packard Humanities Institute (PHI) and previously available to scholars and researchers on a CD-ROM, is now available to the public [...]. This digital edition includes texts of the published papers and unverified, rough transcriptions of the as-yet-unpublished material. The rough transcriptions will be replaced with verified texts as future volumes of the Franklin Papers are published. The texts are fully searchable and they are indexed by volume, name of correspondent, and date. The digital edition does not include [the] editorial headnotes and footnotes [from the printed volumes]. It does, however, contain biographical sketches of all Franklin's correspondents, written exclusively for this database, and it provides translations of some of the French documents." [from resource]

G

main page top of page

The Model Edition Partnership: The Marcus Garvey and UNIA Papers

Ed. by Robert A. Hill, Los Angeles (CA), University of California, 1999-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Garvey, Marcus

cf. The Model Edition Partnership: The Marcus Garvey and UNIA Papers

Papers of General Nathanael Greene

Ed. by Dennis M. Conrad, Providence (RI), Rhode Island Historical Society, 1999-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

H

main page top of page

The [Samuel] Hartlib Papers

Ed. by Judith Crawford et al., Ann Arbor (MI) / Sheffield, HRIOnline, 1996 / 2002. ISBN 978-0835723682/ ISBN 978-0954260805 (2 CD-ROMs). "The project's objective was to create a complete electronic edition with full-text transcription and facsimile images of all 25,000 seventeenth-century manuscripts. This seven-year project culminated in the publication in 1996 of two CD-ROMs by University Microfilms in Michigan. [...] hriOnline's Hartlib Papers Second Edition includes additional Hartlib-related materials that were transcribed after the first edition had already been published. [A new graphical user interface allows flexible searching of the documents, printing facilities and a unique on-screen comparison of different texts.]" [from resource] Die zweite Ausgabe ist inzwischen nicht mehr lieferbar.

The Model Edition Partnership: The Papers of Joseph Henry

Ed. by Marc Rothenberg, Washington D.C., Smithsonian Institution, 2000-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Henry, Joseph

cf. The Model Edition Partnership: The Papers of Joseph Henry

K

main page top of page

Kabinettsprotokolle der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen

cf. Kabinettsprotokolle der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen

Kabinettsprotokolle der [deutschen] Bundesregierung

cf. Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung

Kolb-Proust Archive for Research

Ed. by Caroline Szylowicz, Urbana (IL), University of Illinois at Urbana-Champaign, 1994-2006. Gegenstand sind die Forschungsunterlagen von Philip Kolb, die dieser bei der Forschung zur Korrespondenz Prousts angesammelt hatte. Dazu gehören auch zahlreiche Originalbriefe Prousts. Das Material ist nur über eine Suchmaske zugänglich.

L

main page top of page

Kabinettsprotokolle der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen

Redaktionelle und technische Betreuung durch Martin Schlemmer, Düsseldorf, Landesarchiv NRW, ohne Jahr [letzte Änderung 2008] "Kabinettsprotokolle sind eine zentrale Quelle landesgeschichtlicher Forschung. Sie dokumentieren in authentischer Form die Willensbildung der Landesregierung. Über die Kabinettsprotokolle erschließen sich wie in einem Brennglas verdichtet die für die Entwicklung des Landes prägenden Großthemen und -problemstellungen. Gleichzeitig werden in Verbindung mit den Kabinettvorlagen und weiteren Aktenstücken die Lösungsansätze und Strategien erkennbar, die im Zentrum politischer Steuerung entwickelt wurden.
Seit Beginn der 1990er Jahre veröffentlicht das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen die Kabinettsprotokolle der Landesregierung in einer wissenschaftlichen Edition. Inzwischen ist der Zeitraum von 1946 bis 1975 durch diese Edition erschlossen. Mit dem sechsten Band, der die Protokolle der Legislaturperiode von 1966 bis 1970 umfasst, wurde die Arbeit an der Edition erstmals auf eine digitale Publikationsform ausgerichtet. Sie ermöglicht es, neben der Buchveröffentlichung auch die vorliegende elektronische Edition der Protokolle zur Verfügung zu stellen. Die Edition umfasst die Texte der Bände 6 und 7 (Legislaturperioden 1970 bis 1975 und 1975 bis 1980). Für die älteren Bände wird eine nachträgliche Digitalisierung und schrittweise Einbindung in die Online-Edition angestrebt." [from resource]

The Model Edition Partnership: Papers of Henry Laurens

Ed. by David R. Chesnutt and C. James Taylor, Columbia (SC), University of South Carolina, 2000-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Laurens, Henry

cf. The Model Edition Partnership: Papers of Henry Laurens

The Model Edition Partnership: Abraham Lincoln Legal Papers

Ed. by Martha L. Benner and Cullom Davis, Springfield (IL), Illinois Historic Preservation Agency, 2000-2003. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Lincoln, Abraham

cf. The Model Edition Partnership: Abraham Lincoln Legal Papers

Livingstone Online - Explore the manuscripts of David Livingstone

co-directed by Christopher Lawrence and Adrian S. Wisnicki. London: University College 2006-2012. "Livingstone Online is an ongoing project that provides access to the manuscripts of the missionary, doctor and African explorer David Livingstone (1813-1873). We currently offer images and detailed transcriptions of many of Livingstone's letters, and we aim to make all of his manuscripts - including his diaries and journals - freely available online. We also run a transatlantic collaboration to apply spectral imaging and processing to restore a series of faded, illegible texts produced by Livingstone during his last travels (1866-1873)." [from resource]

M

main page top of page

Marsden Online Archive

No responsible editor named, Dunedin (NZ): University of Otago, ca. 2014 "The Marsden Online Archive provides access to high resolution images of manuscripts along with associated transcripts created by Retired Associate Professor Gordon Parsonson. The initial release of the site contains material from 1808 to 1823 [...]. Searching this site will return results based on the transcribed text and the metadata associated with an item. You can filter results based on a number of filters. The site allows for Text String Searching, Boolean Searching, Fuzzy Search, Wildcards and other Search Types. Also available is an Advanced Search page that allows you to select known options from pre-populated drop down boxes." [from resource]

The Model Edition Partnership: The Papers of George Catlett Marshall

Ed. by Larry I. Bland, Lexington (VA), George C. Marshall Foundation, 2000. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Marshall, George Catlett

cf. The Model Edition Partnership: The Papers of George Catlett Marshall

Melville's Marginalia Online

Ed. by Steven Olson-Smith, Peter Norberg, and Dennis C. Marnon. Boise (ID): Boise State University, 2008-2012. "Melville's Marginalia Online [is] an electronic catalog of books owned and borrowed by American author Herman Melville, and a digital edition of marked and annotated books that survive from his library." [from resource]

P

main page top of page

Papers of General Nathanael Greene

cf. Papers of General Nathanael Greene

The Papers of Eliza Lucas Pinckney and Harriott Pinckney Horry

Edited by Constance B. Schulz, Charlottesville (VA): University of Virginia Press, 2012. ISBN 9780813932514. "The papers of Eliza Lucas Pinckney (1722–1793) and her daughter Harriott Pinckney Horry (1748–1830) document the lives of two observant and articulate founding-era women who were members of one of South Carolina’s leading families. Their letters, diaries, and other documents span nearly a century (1739–1830) and provide a window on politics, social events, and people of the late colonial and early national periods. They richly detail the daily life of maintaining family ties and managing households and plantations. Pinckney’s correspondence illustrates the importance of women’s social connections and transatlantic friendships. Horry’s correspondence documents the strength of personal ties that linked the elite families of the North and the South to each other even as connections were threatened by disputes over slavery, commercial differences, and political and constitutional conflict." [from resource]
There are various sites to be regarded for this edition:
Starting page for the edition at Rotunda press
Catalog of University of >Virginia Press
Website at University of South Carolina
Documents Compass site on the edition
Review in Scholarly Editing

Protokolle, Bayerischer Staatsrat 1799-1817

cf. Die Protokolle des Bayerischen Staatsrats 1799 bis 1817

Proust, Marcel

cf. Kolb-Proust Archive for Research

R

main page top of page

Thomas Raddall Electronic Archive Project

Ed. by Michael Moosberger et al., Halifax (NS), Dalhousie University Libraries, 2001-2004. "... an electronic archive that will feature selected significant letters, manuscripts, photographs, stories, and broadcasts by Thomas Raddall ...". [from resource]

Ratification of the Constitution and the Bill of Rights

cf. The Model Edition Partnership: Documentary History of the Ratification of the Constitution and the Bill of Rights

Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik

Hg. von der historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und dem Bundesarchiv, Koblenz, Bundesarchiv, 2007. Digitale Ausgabe auf Grundlage der gedruckten Edition (1968-1990). Digitalisierungsprojekt durchgeführt 2005-2007 von Matthias Reinert und Albert Thiel.

The Model Edition Partnership: The Eleanor Roosevelt Papers

Ed. by Allida M. Black, Washington D.C., 2006-2008. (older version of a sub-project)Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Roosevelt, Eleanor

cf. The Model Edition Partnership: The Eleanor Roosevelt Papers

S

main page top of page

The Model Edition Partnership: Margaret Sanger Papers

Ed. by Esther Katz, New York (NY), New York University, 2000. (ongoing edition)Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Sanger, Margaret

cf. The Model Edition Partnership: Margaret Sanger Papers

Schenker Documents Online

Directed by Marilyn Deegan, London, Centre for Computing in the Humanities / King's College London, 2010-. "Schenker Documents Online is a digital edition of three large collections of documents — the voluminous correspondence between Heinrich Schenker and the members of his circle, together with the theorist’s diaries and lessonbooks ; these are supported by additional documents relating to his life, and a set of "profiles" of people, places, and organizations with which he came into contact, the newspapers and journals that he read, and his own works.
SDO does not provide facsimiles; it is thus in no sense a digitization project, nor is it an archive in the strict sense. Rather, it is a scholarly edition, which aims to present near-diplomatic transcriptions of original texts, together with English translations, summaries, supporting commentary, and such interpretation as is necessary to relate these documents to Schenker’s personal development and those of his correspondents.
Because it is digital, it provides direct hyperlinks between documents, facilitating rapid movement from document to document; and it offers the end-user a range of tools with which to search and browse documents, thus facilitating the task of understanding and contextualization." [from resource]

Die Protokolle des Bayerischen Staatsrats 1799 bis 1817

Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Bearb. von Reinhard Stauber (Bd. 1) bzw. Esteban Mauerer (Bd. 2), München, ohne Jahr (nach 2008). "Die [...] Edition der bayerischen Staatsratsprotokolle dokumentiert die Arbeit der zentralen politischen Beratungsgremien des drittgrößten deutschen Staates in der Reformepoche am Beginn des 19. Jahrhunderts. [...] Indem die Edition Volltext und Regesten kombiniert, jedoch auch die im Volltext gebotenen Quellen durch Kopfregesten einleitet, bietet sie optimale Orientierungsmöglichkeiten. Die Quellen werden zudem durch mehrere Register erschlossen. [D]as Personenregister [enthält] umfangreiches prosopographisches Material, das vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten für sozial-, landes-, beamten- und behördengeschichtliche Untersuchungen bietet. Die digitale Fassung der Staatsratsprotokolle enthält ein neu ermitteltes Dokument vom 1. Juli 1801, das bei der Durchsicht ergänzender Archivbestände gefunden werden konnte, bei der Drucklegung von Band 1 aber noch nicht bekannt war. Das ist nur ein Vorteil der Online-Edition, die daneben die gezielte Suche nach Namen und Begriffen im Textkorpus ermöglicht und darüber hinaus durch die Verknüpfung mit weiteren digitalen Angeboten (Texte, visuelles Material) einen deutlichen Mehrwert schafft. Die digitale Fassung bereitet die typographisch kodierten Rohdaten in TEI-XML auf. Dabei werden Verweise innerhalb der Edition gesetzt, Abkürzungen aufgelöst und die Register als Einstiegsmöglichkeiten in die Edition im linken Bereich herausgehoben. Die Registerangaben zu Personen wurden gegen die Personennamendatei der deutschen Bibliotheken abgeglichen, wodurch sich vielfältige Verlinkungsmöglichkeiten ergeben. Die Personen sind dazu mit dem Angebot www.deutsche-biographie.de verlinkt. Die Orte wurden gegen OpenStreetMap abgeglichen. Damit sind historische Karten bei der BLO und demnächst auch webbasierten Geodienste und weitere Karten verknüpfbar." [from resource]

The Model Edition Partnership: Papers of Elizabeth Cady Stanton and Susan B. Anthony

Ed. by Ann D. Gordon, Piscataway (NJ), Rutgers University, 2000. Unter einem Paradigma des "documentary editing" sind insgesamt 12 "Mini-Editions" von hauptsächlich archivischem Material (z.B. Nachlassdokumente) entstanden. Davon bieten neun ausgezeichnete Volltexte, zwei basieren auf digitalen Abbildungen und eine enthält Volltexte und Abbildungen. Die Texte sind in SGML/XML ausgezeichnet, die Darstellung der Editionen greift teilweise auf XML/SGML-Browser (wie z.B. Dynaweb) zurück. Die einzelnen Editionen legen leicht unterschiedliche Schwerpunkte und benutzen teilweise unterschiedliche technische Lösungen. Einige haben in den letzten Jahren Erweiterungen und Relaunches erfahren und sind damit aus den "Mini-Editions" herausgewachsen.

Stanton, Elizabeth Cady

cf. The Model Edition Partnership: Papers of Elizabeth Cady Stanton and Susan B. Anthony

Die DDR im Blick der Stasi. Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Verschiedene Bearbeiter, Berlin: Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik 2013ff. "Die geheimen Berichte, die die 'Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe' (ZAIG) des Ministeriums für Staatssicherheit bzw. ihre Vorläufer zur Information der Partei- und Staatsführung der DDR seit dem Juniaufstand 1953 bis zum Dezember 1989 verfasst hat, sind eine zeitgeschichtliche Quelle von hohem historischen Wert. Es sind Berichte, die 37 Jahre lang in unterschiedlichen Formen und Frequenzen angefertigt wurden und den spezifischen Blick der Stasi auf und in die DDR offenbaren [...]. Die Edition wird in unterschiedlichen Publikationsformen zugänglich gemacht: einer Buchversion im Umfang von 320 Seiten, die eine ausführliche Einleitung und im Dokumententeil eine Auswahl des jeweiligen Gesamtjahrganges präsentiert, und einer CD-ROM, auf der der komplette Jahrgang in Form einer Datenbank hinterlegt ist und die komfortable Recherchemöglichkeiten bietet. Wir präsentieren hier die Online-Version der Edition (nähere Anleitungen im Hilfetext), die auch jahrgangsübergreifende Recherchen ermöglicht. Die Datenbank wird jährlich erweitert, denn ein Jahr nach Erscheinen eines Bandes wird der jeweilige Jahrgang im Internet zugänglich gemacht. Die Buchversion bleibt jedoch weiterhin lieferbar." [from resource]

W

main page top of page

The Papers of George Washington Digital Edition

Ed. by Theodore J. Crackel, Charlottesville (VA), University of Virginia Press, 2007. "The Papers of George Washington encompasses five separate series and the complete diaries. This digital edition offers the complete Papers to date in one online publication. You may search on full text and by date, author, or recipient across all volumes and series. The exceptional indexing of the individual print volumes is combined here into a single master index, and all internal document cross-references are linked." [from resource]

recommended

Carl-Maria-von-Weber-Gesamtausgabe (WeGA) [Digitale Präsentation]

Unter der Leitung von Joachim Veit, Detmold, Musikwissenschaftliches Seminar der Hochschule für Musik, 2011- "Die WeGA [... hat das] Ziel, bis zum 200. Todestag Webers im Jahr 2026 seine sämtlichen Kompositionen, Briefe, Tagebücher und Schriften in einer wissenschaftlich-kritischen Gesamtausgabe vorzulegen. [...] Alle Textteile (d.h. ausschließlich der Notentexte) werden zunächst [...] als Digitale Edition publiziert."
Diese umfasst seit 2011 ein erstes größeres Textkorpus der Edition der Briefe, Tagebücher, Schriften und Dokumente Webers.

The Wellington Valley Project

... "Papers Relating to the Church Missionary Society Mission to Wellington Valley, New South Wales 1830 - 42. A Critical Electronic Edition Ed. by Hilary M. Carey and David A. Roberts, Newcastle, University of Newcastle, 2002. Inhaltlich handelt es sich um kommentierte elektronische Volltexte (Transkripte) der erschlossenen Archivalien.

Wittgenstein's Nachlass - The Bergen Electronic Edition (BEE)

Ed. by Alois Pichler et al., Bergen / Oxford, Wittgenstein Archives at the University of Bergen / Oxford University Press, 1998. ISBN 978-0192682431. "Wittgenstein's Nachlass. The Bergen Electronic Edition (BEE) is a joint publication by the Wittgenstein Archives at the University of Bergen (WAB) and Oxford University Press. Publication of the edition, which was initially intended to consist of four separate volumes, begun in April 1998. After publication of Volume 2 it was decided to publish one final, complete title. The complete edition was released in 2000 on 6 CDs (1 CD with edited Nachlass texts and software, and 5 CDs with facsimile files)." [from resource]
Inhaltlich bietet die Ausgabe neben Faksimiles einen tief ausgezeichneten Text, aus dem sowohl eine diplomatische Fassung, als auch eine normalisierte ("reading"-) Version. Diese bietet voreinstellungsgemäß die jeweils letzte Textfassung, es können aber auch frühere Varianten angezeigt werden. Die CD verwendet Folio-Views zur Darstellung der Inhalte und ist immer noch lieferbar.

main page